• Header
  • Saftiger Zitronenkuchen
  • Scrapbook Fairytale
  • Stylisches Armband
  • Smoothies
  • Smash Paket
  • Frühlings Deko Kranz
  • Mini Album
  • Planer Printables
1 2 3 4 5 6 7 8 9
css slideshow by WOWSlider.com v8.2

Frühlingsdeko - Blumen

Hallo zusammen! Heute will ich euch zeigen wie man schöne Blumen aus Seidenpapier machen kann. Die sind besonders jetzt im Frühling toll als Tischdekoration geeignet, außerdem auch für Fotosets und zum Aufpeppen von Geschenkverpackungen, zum Beispiel wenn man den Stiel weglässt und die Blüte anstatt der Schleife benutzt. Mit sehr wenig Aufwand zur wunderschönen Frühlingsblumen!



Dafür braucht ihr 7 zugeschnittene Seidenpapier Blätter entweder in einer oder zwei Farben, das je nach Wunsch. Ich habe eine Blume aus zwei Farben und zwei aus einer Farbe gemacht. Die Größe der quadratischen Papierstücke richtet sich danach wie groß eure Blüte sein soll. Meine sind ca. 9 auf 9 cm groß. Diese müssen jedoch nicht exakt gerade und gleich sein, so entsteht eine noch natürlichere Form!
Sonst braucht ihr noch Nähgarn, drei Strohhalme und Doppelseitigen Klebeband. Und schon könnt ihr loslegen!


Als erstes werden die Papierstücke übereinander gelegt und in eine Art Harmonika Form gefaltet. Dann wird das ganze mittig mit dem Garn zusammengebunden.
Anschließend werden die Enden spitz zugeschnitten und alles etwas auseinander gefaltet, so dass es wie eine Schleife aussieht.



Als nächstes wird jedes Blatt Schritt für Schritt von einander weg gefaltet bis eure Blüte eine Form annimmt.



Jetzt ein Stück Doppelseitigen Klebeband an das Ende des Strohhalms wickeln an dem keine übliche Strohhalm Biegung vorhanden ist, dann unten an die Blüte anbringen. Und zwar so dass der Strohhalm in eine Falte geklebt wird, direkt neben der zusammengebundenen Stelle. Jetzt noch den Strohhalm direkt über der Biegung abschneiden. Und schon ist die erste Blume fertig!




Für eine andere Art der Blüte könnt ihr die Enden der gefalteten Blätter auch in dünne Streifen schneiden und dann genau so vorgehen wie oben beschrieben.




Oder ihr rundet die Enden einfach ab. Diese Art ähnelt einer Rose. Also ran an die Scheren und lasst eurer Fantasie freien Lauf! :) So lassen sich ganz viele verschiedene Blütenarten zuschneiden.






Ich wünsche euch viel Spaß beim Schnippeln! 

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bin ganz begeistert von deinen Blüten.
    Danke für die Anleitung.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Ich war total erschrocken wie echt diese Blumen doch aussehen. Ich werde es auf jeden Fall mal selber bei mir ausprobieren. Blumen die nicht verwelken sind perfekt für mein Zimmer.
    Wie immer ein sehr schöner Post. :)


    Belinda von Belacosa ♥

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön ihr Lieben! Ja das mit dem verwelken bei den Blumen kenne ich gut ;)

    AntwortenLöschen
  4. Solche Blüten habe ich schon häufig gesehen. Gerade im Winter stelle ich sie mir auch gut als Dekoration vor, wenn es keine frischen Blumen aus dem Garten gibt.
    Deine Anleitung ist wirklich verständlich geschrieben, toll!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hinterlasse ein Kommentar ♥ Ich freue mich!